Führung Pfaueninsel Berlin
 
I   Berlin-Ansichten   I     I   Stadttouren-Übersicht   I     I   Programm Aktuell   I     I   Weitere Infos   I
 
  Pfau Pfaueninsel
 
Die Pfaueninsel - Romantische Zeitreise
zu lieblichen Gebäudedenkmälern mit Picknick & Bad

Dort, wo sich die Havel zum Wannsee öffnet, liegt die romantische Pfaueninsel, ein ruhiger und erholsamer Ort, der zum Baden einlädt. Mit einem Boot setzen wir über und lassen den Lärm der Großstadt hinter uns und beginnen eine märchenhafte Tour.

Blick auf den Wannsee Pfaueninsel

Die Pfaueninsel war schon immer eines der beliebtesten Ausflugsorte der Berliner. Trotzdem verirren sich selten Touristen auf diese Insel. Daher gilt sie immer noch als Geheimtip.

Blick auf den Wannsee Pfaueninsel

1685 bekam der Zauberer und Alchemist Johann Kunckel von Löwenstein die Pfaueninsel vom Kurfürsten geschenkt. Er errichtete sein Laboratorium, in dem er Gold herstellen wollte und stattdessen den Phosphor entdeckte. Bis zum heutigen Tag soll der Magier ruhelos über die Insel wandeln.

Später fiel der Besitz wieder an die Krone. Die Preußischen Könige liebten die Pfaueninsel und haben sie mit besonderen Gebäuden geschmückt. Hier zum Beispiel ein antiker Tempel.

Tempel Pfaueninsel

Viele dieser Gebäude stammen von anderen Orten und wurden hier neu errichtet. Selbstverständlich hat jedes dieser Häuser eine eigene Geschichte. Hier die Meierei im mittelalterlich-gotischem Stil.

Meierei Pfaueninsel

Wie der Name "Danziger Haus" besagt, stammt dieses Haus aus der berühmten westpreußischen Stadt an der Ostsee. Friedrich Förster schrieb 1843 in "Peter Schlemihls Heimkehr":
"Wie in aller Welt kommt ein Haus, welches ich bei meinem ersten Ausfluge zu meiner Reise um die Welt in der Jopengasse in Danzig gesehen, urplötzlich hierher auf die Pfauen-Insel? Und doch erkenne ich es ganz genau wieder."

Danziger Haus Pfaueninsel

Selbstverständlich gehörte auch ein romantisches Märchenschloß wie aus dem Bilderbuche auf diese Insel.

Schloß Pfaueninsel
 
Pfau

Neben den Namensträgern dieser Insel, den Pfauen, gibt es auch zahlreiche andere schöne Vögel zu bewundern.
 
Da hier nie modernisiert wurde, und die alte Gartenarchitektur erhalten wird, wandelt man hier auf einer Zeitreise durch das Deutschland des 18. Jahrhunderts.


 

 
Termine: Unregelmäßig (nur mit Anmeldung)
              siehe auch Programm Aktuell
              Sondertouren nach Vereinbarung
 
Telefon: 030 / 46 06 37 88, Kontakt / Gästebuch
 
Dauer der Stadtführung: ca. 4 Stunden, Preise
 
Zur Startseite Start
 
 
I   Berlin-Ansichten   I     I   Stadttouren-Übersicht   I     I   Programm Aktuell   I     I   Weitere Infos   I