Stadtführungen Museumsinsel Berlin
 
I   Berlin-Ansichten   I     I   Stadttouren-Übersicht   I     I   Programm Aktuell   I     I   Weitere Infos   I
 

Neuigkeitenbrief Winter 2006/2007

   
   
   
   
   
   
   
Grusel & Gotiktour bei Bärentouren

 

Willkommen!

Endlich ist es wieder soweit: Der aktuelle Neuigkeitenbrief von Bärentouren ist da. Nach dem trüben Winter lockt nun wieder besseres Wetter und läutet neben dem Frühling auch eine neue Saison für unsere Führungen ein.

Aus diesem Anlaß haben wir auch am Sonntag den 25. Februar mit fröhlichen Liedern und geistigen Getränken den offiziellen Start der Grusel & Gotiktour bei Bärentouren gefeiert.

Neben den bereits bekannten Nachtwächterführungen und klassischen Berlinrundgängen bieten wir ab Mai nun auch eine tägliche Architekturführung sowie die erwähnten Gotiktouren an. Wir laden Sie herzlich ein auf unsere Internetseite die Gruselführung virtuell zu erleben. Wir bieten Ihnen hier auch detaillierte Informationen und Einblicke in unsere anderen Stadtführungen.

Wir würden uns freuen sie bald auf einer unserer spannenden Rundgänge begrüßen zu dürfen!
 
Ihr / Euer Bärentourenteam
 

 

Über die mittelalterliche gotische Marienkirche gibt es vom Sühnekreuz bis zum Totentanz manch gar schauerliche Geschichte zu erzählen.


 

 

 

 
Einer der Türme des Schlosses, genannt "Grüner Hut", gehört zu den Schauerlichkeiten Berlins.
 
Er beherbergte einst das Gefängnis, indem angeblich das geheime "Hochgericht" der Hophenzollern tagte, und die Folterkammer mit der "Eisernen Jungfrau".
 
Auch das Gespenst der "Weißen Frau" geht in den langen Gängen, großen Sälen und Schloßtürmen um.
 
Unter dem ehemaligen Berliner Stadtschloß, das im Spätmittelalter errichtet wurde, befinden sich heute noch einige Schloßkatakomben.
 


 


 

 
Zuerst der abenteuerliche Abstieg in die Katakomben des Schlosses.
 


 

 

 


 

 
Im stimmungsvollem Ambiente der Schloßkatakomben fand am 25. Februar 2007 die offizielle Einführung der Grusel & Gotikstadtführung bei Bärentouren statt.
 
Mit mittelalterlichen Klängen und einem Glas Wein wurde die neue Saison 2007 begrüßt.


 

 


 
Nach späterer Stunde, als wir heil wieder aus den Katakomben heraufgestiegen sind, führte uns der Weg weiter durch's schaurige Berlin.
 
Vor dem romantischen, neogotischen Gebäude des Märkischen Museums steht die furchteinflößende Figur des "Heiligen Roland" aus mittelalterlichen Tagen.
 


 

 

 
An der Parochialkirche und der unweit gelegenen Klosterruine, wo heute noch die Gestalt des "Hinkenden Mönchs" umgehen soll, endete in jener Winternacht unsere Tour durch das dunkle Berlin!
 

 

 
Führungen der Grusel- und Gotiktour
 
jeden Sonntag um 18 Uhr, nur mit Anmeldung
 
oder nach individueller Absprache.

Wir freuen uns auf Ihren / Euren Besuch!


 
Zur Startseite Start
 
Telefon: 030 / 46 06 37 88, Kontakt / Gästebuch
 

 

 
   
   
   
   
   
   
   

I   Berlin-Ansichten   I     I   Stadttouren-Übersicht   I     I   Programm Aktuell   I     I   Weitere Infos   I